Be inspired by Frankenpower
Be inspired by Frankenpower

Bamberg, Altes Rathaus

Rothenburg ob der Tauber, Plönlein

Gößweinstein,

Burg

Bad Windsheim, Freilandmuseum

Pommersfelden, Schloss Weißenstein

Tüchersfeld in der Fränkischen Schweiz

Iphofen, Rödelseer Tor

Wie die ewige Stadt Rom, wurde auch Bamberg auf sieben Hügeln erbaut. Die Altstadt ist der größte unversehrt erhaltene historische Stadtkern Deutschlands, welcher seit 1993 als Weltkulturerbe in die Liste der UNESCO eingetragen ist. Die Stadt verfügt über 1200 Baudenkmale. Die bekanntesten Sehenswürdigkeiten sind der Bamberger Dom mit dem Bamberger Reiter und dem Grabgelege des heilig gesprochenen Kaiserpaares Heinrich II. und Kunigunde. Auch Papst Clemens II. wurde hier bestattet. Das Alte Rathaus, welches mitten im Main steht, gehört sicherlich zu den meist fotografierten Gebäuden der Stadt. Unweit davon kann man einen Schiffsausflug buchen und an der Häuserzeile von Klein-Venedig entlang fahren. Hoch über der Stadt thront die Altenburg, ehemalige Residenz der Bamberger Fürstbischöfe, sowie das ehemalige Benediktinerkloster St. Michael. Ein Spaziergang durch die historische Fußgängerzone führt zwangsweise auch zum "Schlenkerla". Eine deftige Brotzeit und der Genuß des dunklen, nach geräuchertem Schinken schmeckenden Rauchbieres, sollte auf dem Programm eines jeden Touristen stehen, zudem da Bamberg über eine vielfältige Biertradition verfügt.

Altes Rathaus in der Regnitz

Das meist fotografierte Motiv

Die gepflegten Fachwerkhäuser von Klein-Venedig

Das "Schlenkerla", mit seinem berühmten Rauchbier, ist die bekannteste historische Gaststätte der Stadt.

Statue der Kaiserin Kunigunda, auf der Unteren Brücke.

Das ehemalige Benediktinerkloster St. Michael

Bamberger Dom

An der Regnitz